Ute Wolter

Therapieresistent – Was nun?

Alternativen zu ausgetretenen Pfaden

In diesem Buch werden unter anderem auch die Hintergründe von hnc - human neuro cybrainetics erläutert.

Vorwort von Clemens Künstner

Liebe Leserin, lieber Leser dieses Buches,
der Paradigmenwechsel, also der Wechsel der Lehrmeinung, ist in der Medizin und der therapeutischen Arbeit ein immer wiederkehrendes Schlagwort. Sehr viel wurde und wird darüber diskutiert und geschrieben, zum Teil sehr kontrovers und sehr emotional. Die verschiedenen Lager können sich nicht einmal auf ein Vorgehen, geschweige denn eine Diskussionsbasis einigen, da Standpunkte, Betrachtungsweisen, wissenschaftlicher Background, Weltanschauungen, persönlicher Geschmack etc. viel zu verschieden und unvereinbar sind. So kommt es, wie schon Mitte der 90er Jahre einer meiner Dozenten feststellte, zu einem erstaunlichen Phänomen: Die Abstimmung darüber, welche Therapie die richtige ist, findet mit den Füßen statt. Patienten wie auch Therapeuten sind auf der Suche nach dem was weiter hilft, was Antworten auf ihre Fragen und Bedürfnisse bietet. Die Kriterien lauten: Es muss helfen, nicht kurz, nicht vorübergehend, sondern dauerhaft. Ob das Mittel zum Zweck dann eine jahrtausendealte Methode wie die Traditionelle Chinesische Medizin mit der wohl bekanntesten Therapie Akupunktur ist, oder etwas moderner wie z. B. Homöopathie, letztlich kann man alle alternativen Therapien als Regulationstherapie bezeichnen: Anregung der Selbstheilungskräfte ist die Zauberformel. Aber nicht nur die Therapien selbst werden mehr und mehr kritisch auf unerwünschte Nebenwirkungen hinterfragt, sondern auch auf kurz- und langfristige Folgen. Schon steht auch die Diagnostik mit ihren teilweise sehr invasiven Techniken auf dem Prüfstand. Insbesondere die Diagnostik um jeden Preis ohne eine darauf folgende Therapie muss sich fragen lassen: Wozu?

Die Alternative kann, einen Paradigmenwechsel vorausgesetzt, nur heißen: Sanfte Techniken auf Basis der Biofeedbacksysteme, die der Mensch selbst hat. Diese Systeme sind sehr fein justiert, genau und präzise in der Aussage, die Ergebnisse reproduzierbar. Noch dazu für jeden Menschen individuell passend. Ute Wolter als Therapeutin, Trainerin und Lehrerin mit Kenntnissen vieler verschiedener Therapieformen und jahrzehntelanger praktischer Erfahrung „am Mensch“ liefert einen umfassenden Einblick in diese ganz andere Sicht der Dinge.

Das klingt unglaublich, sagen Sie?

Nicht nur die Autorin arbeitet mit diesen Systemen, es finden sich weltweit viele Therapeuten, die nach diesen Gesetzmässigkeiten erfolgreich arbeiten. Lassen Sie sich inspirieren. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Aulendorf im Januar 2007,
Clemens Künstner

Buch direkt bestellen Leseprobe
Startseite | Impressum und Kontakt | Fit mit HNC